Kos­ten sen­ken mit Wär­me­rück­ge­win­nung (WRG)

Mehr­fach genutzte Energie

Heute wird in Deutsch­land kaum noch eine heizungs-, lüf­tungs– oder kli­ma­tech­ni­sche Anlage erstellt, ohne dass man Sys­teme für die  Wär­me­rück­ge­win­nung (WRG) ein­setzt. Denn obwohl schon vie­les getan wurde, um den Ein­satz von Pri­mär­en­er­gie zu dros­seln, fällt doch in der Pro­duk­tion immer noch ein erheb­li­cher Pro­zent­satz Abwärme an, der aus öko­no­mi­schen und öko­lo­gi­schen Grün­den nicht unge­nutzt blei­ben darf. So kann auf ein Jahr gese­hen der Vorerhitzer-Bedarf einer Anlage um bis zu 50% durch WRG gedeckt wer­den. Jun­kes Kli­ma­tech­nik ist auf die opti­male Aus­nut­zung von Wär­me­strö­men in der  Indus­trie spe­zia­li­siert. Durch intel­li­gente Ver­knüp­fung der Pro­zess­wärme mit der Gebäu­de­tech­nik kön­nen wir den Gesamt­wir­kungs­grad der ein­ge­setz­ten Ener­gie in Ihrem Unter­neh­men signi­fi­kant erhöhen.

WRG braucht Know-how

Bei beste­hen­den Anla­gen müs­sen wir in einem ers­ten Schritt ana­ly­sie­ren, an wel­chen Stel­len Wärme und Abwärme in wel­cher Menge anfal­len. Zu berück­sich­ti­gen sind auch die unter­schied­li­chen Tem­pe­ra­tur­ni­veaus und die Rich­tung der Wär­me­ströme. Bei einem Neu­bau flie­ßen diese Über­le­gun­gen schon in die Pro­jek­tie­rungs­phase mit ein. Wir set­zen alle moder­nen WRG-Techniken, wie reku­pe­ra­tive und rege­ne­ra­tive Sys­teme, Wär­me­rohre, Rege­ne­ra­to­ren mit dre­hen­dem und nicht dre­hen­dem Wär­me­trä­ger sowie Wär­me­pum­pen ein. Aus die­sen viel­fäl­ti­gen Mög­lich­kei­ten wäh­len unsere Inge­nieure die jeweils pas­sende Tech­nik aus und fin­den mit Krea­ti­vi­tät und Know-how die opti­male Lösung für Ihre Bedürfnisse.

Bei­spiele aus der Praxis

Japan Tabacco International, Werk Trier

Japan Tabacco Inter­na­tio­nal, Werk Trier

Die Mehr­fach­nut­zung von Wärme und Abwärme durch WRG sollte räum­lich nah und schnell von stat­ten gehen. Sie kann z.B. direkt oder über den Ein­satz von Wär­me­tau­schern oder Wär­me­pum­pen zur Vor­wär­mung von Raum– oder Ver­bren­nungs­luft ver­wen­det wer­den. Wär­me­spei­cher und rege­ne­ra­tive Wärme– tau­scher kom­men zum Ein­satz, wenn die Abwärme nicht sofort genutzt wer­den kann.

Ein typi­sches Bei­spiel ist die Nut­zung von Abwärme aus einem Ver­bren­nungs­pro­zess. Diese muss über einen Kamin aus einer Halle ins Freie geführt wer­den. In einem Kreislauf-Verbund –Sys­tem (WRG) kann ihr die Wärme ent­zo­gen und zum Vor­hei­zen der frisch zuflie­ßen­den Außen­luft ver­wen­det wer­den. Ohne die WRG-Technik ginge die­ses Poten­zial ver­lo­ren und die Vor­er­hit­zung müsste über einen Heiz­kes­sel oder eine elek­tri­sche Hei­zung gewähr­leis­tet wer­den, was unnö­tige Ener­gie­kos­ten verursacht.

Außen­luft und WRG

WRG zahlt sich in hohem Maße bei raum­luft­tech­ni­schen Anla­gen aus. Denn in die­sem Bereich geht der Trend mehr und mehr dahin, die Außen­luft­rate zu stei­gern und womög­lich auf rei­nen Außen­luft­be­trieb über­zu­ge­hen. Was dadurch vor allem ver­mie­den wer­den soll, ist die Keim­rück­füh­rung, die bei geschlos­se­nen Sys­te­men auf­tre­ten kann. Sie wird für die so oft beklag­ten Erkäl­tungs­krank­hei­ten, die durch schlecht ein­ge­stellte Kli­ma­an­la­gen ent­ste­hen, mit­ver­ant­wort­lich gemacht. Bei moder­nen Anla­gen mit hoher Außen­luft­rate ist das Poten­zial der Wär­me­rück­ge­win­nung beson­ders groß, da ent­spre­chend mehr fri­sche Luft vor­ge­heizt wer­den muss.

waermerueckgewinnung_1 waermerueckgewinnung_2

Ziele

zieleHier fin­den Sie unsere Ziele für die Zukunft.

Pro­jek­tie­rung

projektierungUm eine rei­bungs­lose Umset­zung zu gewähr­leis­ten, steht am Anfang die fun­dierte, solide Planung.

Indus­tri­elle Lüf­tungs– und Anlagentechnik

industrie_lueftung_anlagentechnikNur eine intel­li­gent kon­zi­pierte Klima-/Lufttechnik sorgt für eine opti­male Luft­auf­be­rei­tung und Luft­ver­tei­lung und damit für ein posi­ti­ves Arbeitsumfeld.

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)

kraft_waerme_kopplungDie gleich­zei­tige Nut­zung von elek­tri­scher und ther­mi­scher Ener­gie nach dem Prin­zip der Kraft-Wärme-Kopplung ist für alle Betriebe, die das ganze Jahr über viel Strom und Wärme bzw. Kälte benö­ti­gen, ein her­vor­ra­gen­des Mit­tel, Kos­ten zu senken.

Kun­den

kundenHier fin­den Sie eine Über­sicht unsere Kunden.