Kraft-Wärme-Kopplung: Tech­no­lo­gie der Zukunft

Öko­no­misch und umweltfreundlich

Die gleich­zei­tige Nut­zung von elek­tri­scher und ther­mi­scher Ener­gie nach dem Prin­zip der Kraft-Wärme-Kopplung ist für alle Betriebe, die das ganze Jahr über viel Strom und Wärme bzw. Kälte benö­ti­gen, ein her­vor­ra­gen­des Mit­tel, Kos­ten zu sen­ken. Je nach Zustand der Anlage kön­nen unsere Inge­nieure die Effi­zi­enz des Pri­mär­en­er­gie­ver­brauchs um bis zu 40% stei­gern. Auch der Bund för­dert diese Tech­no­lo­gie durch das KWK-Gesetz und durch die völ­lige oder teil­weise Befrei­ung von der Öko-Mineralöl-Steuer. Jun­kes Kli­ma­tech­nik setzt haupt­säch­lich BHKW-Anlagen ab 50 kWel auf Basis von erd­gas– oder heiz­öl­be­trie­be­nen Ver­bren­nungs­mo­to­ren sowie im Bereich der Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung Absorp­ti­ons­käl­te­an­la­gen ab 400kW Käl­te­leis­tung mit einem Stoff­ge­misch aus Lithi­um­bro­mid und Was­ser ein.

Qua­li­tät setzt sich durch

kwk_1

KWK-Konzepte mit höchs­tem Qualitätsanspruch

Wir haben unsere Kun­den von der Qua­li­tät der KWK-Technologie und unse­res Engi­nee­rings Schritt für Schritt über­zeu­gen kön­nen. So stat­te­ten wir 2001 ein Fern­heiz­werk in Trier mit zwei neuen Kes­seln á 4,8 MW aus. 2005 ergänz­ten wir die Anlage durch ein BHKW mit einer Leis­tung von 2 MWel. Anhand die­ses Bei­spiels las­sen sich die Vor­teile der KWK anschau­lich erläutern.

Das vom Ver­brau­cher zurück­flie­ßende Heiz­was­ser fließt durch die im BHKW inte­grier­ten Wär­me­tau­scher und wird dadurch in der Tem­pe­ra­tur ange­ho­ben. Genügt das erreichte Tem­pe­ra­tur­ni­veau zur Deckung des Wär­me­be­darfs, fließt es als Heiz­was­ser zu den Ver­brau­chern zurück. Ansons­ten wird der Heiz­kes­sel zuge­schal­tet, um die Soll­tem­pe­ra­tur zu errei­chen. Zur Ent­kopp­lung der Wär­me­er­zeu­gung vom Wär­me­ver­brauch wurde im Fern­heiz­werk Mariahof ein Spei­cher ein­ge­setzt, womit unsere Inge­nieure einen jah­res­zeit­lich unab­hän­gi­gen kon­ti­nu­ier­li­chen Betrieb sicher­stel­len konn­ten. Inner­halb von nur acht Jah­ren wer­den sich die Inves­ti­tio­nen für unse­ren Kun­den amor­ti­siert haben.

Die Kunst unse­rer Ingenieure

Um eine maxi­male Ener­gie­ef­fi­zi­enz für Ihr Unter­neh­men zu errei­chen, beach­ten unsere Ver­sor­gungs­tech­nik­in­ge­nieure bei der Pla­nung eine Viel­zahl von Para­me­tern. Höchste Sorg­falt ver­wen­den sie dar­auf, die Dimen­sion der Anla­gen rich­tig ein– zuschät­zen. Denn sind sie zu groß aus­ge­legt, wer­den sie nicht rich­tig aus­ge­las­tet. Unter­di­men­sio­nierte KWK-Aggregate schöp­fen nicht alle vor­han­de­nen Mög­lich­kei­ten aus, was ebenso auf Kos­ten der Wirt­schaft­lich­keit für das Gesamt­sys­tem geht.

Beim Engi­nee­ring macht sich unser Team auch dar­über Gedan­ken, wie sicher und ver­füg­bar die mög­li­che Anla­gen­art ist, ob die Reser­ve­leis­tung in jedem Fall aus­reicht und wel­che Brenn­stoffe prak­ti­ka­bel sind. Die zeit­li­che Abhän­gig­keit zwi­schen Strom– und Wär­me­be­darf sowie die Grund­last– und Spit­zen­last­de­ckung wer­den ebenso genau ermit­telt und berech­net. Da in man­chen Berei­chen die Kom­bi­na­tion von KWK-Aggregaten mit kon­ven­tio­nel­len Ein­rich­tun­gen zur Wär­me­er­zeu­gung erfor­der­lich ist, ent­schei­det auch hier ein intel­li­gen­tes Regel­kon­zept maß­geb­lich über den Erfolg des Gesamtsystems.

Absortions-Kälteanlagen

Bei der Strom­er­zeu­gung durch KWK ist es im Som­mer oft schwie­rig, genug Abneh­mer für die erzeugte Wärme zu fin­den. Da Absorptions-Kälteanlagen auf Wär­me­zu­fuhr basie­ren, stel­len sie als Ele­ment der Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung eine öko­no­misch sinn­volle Ergän­zung zu dem Betrieb eines Block­heiz­kraft­werks dar. Sie kön­nen zur Kli­ma­ti­sie­rung von Daten­ver­ar­bei­tungs­an­la­gen, Kühl­häu­sern, Indus­trie­pro­zes­sen und ande­rem mehr ein­ge­setzt wer­den und tra­gen im Som­mer­be­trieb zu einer Redu­zie­rung des elek­tri­schen Leis­tungs­be­darfs sowie zu einer ver­bes­ser­ten Aus­las­tung der Wär­me­ver­sor­gungs­netze bei.

Ziele

zieleHier fin­den Sie unsere Ziele für die Zukunft.

Pro­jek­tie­rung

projektierungUm eine rei­bungs­lose Umset­zung zu gewähr­leis­ten, steht am Anfang die fun­dierte, solide Planung.

Indus­tri­elle Lüf­tungs– und Anlagentechnik

industrie_lueftung_anlagentechnikNur eine intel­li­gent kon­zi­pierte Klima-/Lufttechnik sorgt für eine opti­male Luft­auf­be­rei­tung und Luft­ver­tei­lung und damit für ein posi­ti­ves Arbeitsumfeld.

Indus­tri­elle Lüf­tungs– und Anlagentechnik

industrie_lueftung_anlagentechnikNur eine intel­li­gent kon­zi­pierte Klima-/Lufttechnik sorgt für eine opti­male Luft­auf­be­rei­tung und Luft­ver­tei­lung und damit für ein posi­ti­ves Arbeitsumfeld.

Kun­den

kundenHier fin­den Sie eine Über­sicht unsere Kunden.