Jun­kes Fern­wärme– und Fernkältesysteme

Wär­me­nut­zung mit System

Beispiel einer CAD Visualisierung

Bei­spiel einer CAD Visualisierung

Der Bau von Fern­heiz­net­zen ist eine logi­sche Kon­se­quenz unse­rer Kern– kom­pe­ten­zen im Bereich Rohr­lei­tungs­bau und Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Mit den Fern­wär­me­lei­tun­gen legen wir die Infra– struk­tur für eine umfas­sende Ener­gie­nut­zung und tra­gen mit unse­rem Know-how dazu bei, dass sich auch im indus­tri­el­len Maß­stab moderne, umwelt– scho­nende Ener­gie­er­zeu­gungs­an­la­gen wie BHKW oder Bio­mas­se­kraft­werke durch­set­zen können.

Im Bereich der Fern­wär­me­tech­nik plant und baut die Jun­kes Kli­ma­tech­nik GmbH Fern­hei­zun­gen in allen ein­ge­führ­ten Sys­te­men, Mate­ria­lien und Bau­wei­sen. Unsere Lei­tun­gen wer­den sowohl in der Erde, als auch ober­ir­disch oder in Ener­gie­schäch­ten aus Ort­be­ton bzw. Fer­tig­tei­len ver­legt. Wir errich­ten kom­plette Fern­heiz­netze mit dazu­ge­hö­ri­gen Regel– und Steue­rungs­an­la­gen. Für Indus­trie­areale mit hohem Käl­te­be­darf, pla­nen und rea­li­sie­ren wir im Rah­men eines umfas­sen­den Ener­gie­ein­s­par­kon­zep­tes auch Fern­käl­te­sys­teme. Dies geschieht meist auf der Basis einer zen­tra­len Erzeu­ger­an­lage, von der aus die Käl­te­ver­sor­gung ggf. über Unter­ver­teil­sta­tio­nen mit­tels Fern­kälte rea­li­siert wer­den kann.

Ener­gie­trans­port durch Wasser

Die Erzeu­gung von Fern­wärme erfolgt in der Regel in KWK-Kraftwerken, Müll­ver­bren­nungs­an­la­gen, Fern­heiz­wer­ken und Block­heiz­kraft­wer­ken. Für die durch KWK anfal­lende Wärme eig­net sich das Medium Was­ser beson­ders gut, da es nicht nur eine hohe Auf­nah­me­ka­pa­zi­tät besitzt, son­dern Wärme auch her­vor­ra­gend trans­por­tie­ren kann. In Form von Heiß­was­ser oder Dampf wird die Wärme durch kilo­me­ter­lange Rohr­lei­tun­gen zu Ihnen nach Hause, an Ihren Arbeits­platz oder zum all­ge­mei­nen Bedarf in öffent­li­che Ein­rich­tun­gen trans­por­tiert. Auch die Umwelt pro­fi­tiert von der Fern­wär­me­er­zeu­gung im Heiz­werk. Gegen­über einer Viel­zahl von ölbe­feu­er­ten Ein­zel­an­la­gen kann der Umwelt­schutz in einer zen­tra­len Anlage wesent­lich effi­zi­en­ter gestal­tet wer­den. So wer­den zum Bei­spiel durch den Ein­satz moder­ner Feue­rungs­tech­nik nied­rige NOx– und CO-Emissionen erzielt. Außer­dem trägt die Spei­cher­fä­hig­keit des Fern­wär­me­net­zes zur mit­tel­fris­ti­gen Ent­kopp­lung von Wär­me­er­zeu­gung und –ver­brauch bei und opti­miert dadurch die Effi­zi­enz der KWK-Technologie.

fernwaermetechnik_1 fernwaermetechnik_2

 

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)

kraft_waerme_kopplungDie gleich­zei­tige Nut­zung von elek­tri­scher und ther­mi­scher Ener­gie nach dem Prin­zip der Kraft-Wärme-Kopplung ist für alle Betriebe, die das ganze Jahr über viel Strom und Wärme bzw. Kälte benö­ti­gen, ein her­vor­ra­gen­des Mit­tel, Kos­ten zu senken.

War­tungs– und Reparaturdienst

wartungSchnell, zuver­läs­sig und rund um die Uhr Sie haben sicher keine Zeit zu ver­lie­ren. Wir auch nicht. Unser War­tungs– und Repa­ra­tur­dienst küm­mert sich her­stel­ler­un­ab­hän­gig um das stö­rungs­freie Funk­tio­nie­ren Ihrer Hei­zungs– und Lüf­tungs­an­la­gen sowie Ihrer Klima– und Industriekälteanlagen.

Wär­me­tech­nik

waermetechnikIn der Wär­me­tech­nik ist in den ver­gan­ge­nen Jah­ren in punkto Ener­gie­ef­fi­zi­enz und Emis­si­ons­schutz eine Menge geleis­tet worden.