Phi­lo­so­phie

Qua­li­tät und Verlässlichkeit

Als aus­füh­ren­der Betrieb wird uns die Qua­li­tät unse­rer Arbeit stets vor Augen geführt. Sowohl bei dem Bau, als auch bei der lang­fris­ti­gen Betreu­ung unse­rer Pro­jekte in Form von War­tung und Ser­vice pro­fi­tie­ren wir von der Rück­mel­dung unse­rer Mit­ar­bei­ter und Kun­den. Was wir pla­nen und pro­jek­tie­ren, muss der Wirk­lich­keit standhalten.

Für uns ist Qua­li­tät kein sta­ti­scher Wert, kein Gut, dass man ein­mal erwor­ben hat und auf ewig besitzt. Tag­täg­lich erar­bei­ten wir sie uns neu und bauen sie aus. Die Erfah­run­gen aus unse­ren erfolg­reich durch­ge­führ­ten Pro­jek­ten flie­ßen in die kom­men­den mit ein. Stän­dig ach­ten wir dar­auf, dass Inge­nieure und Mon­teure durch Aus– und Fort­bil­dung tech­nisch auf dem neu­es­ten Stand blei­ben. So gehen bei Jun­kes Kli­ma­tech­nik Tra­di­tion und Inno­va­tion Hand in Hand.

Unsere Kun­den spü­ren die­ses hohe Qua­li­täts­ni­veau vor allem in Form der inten­si­ven Bera­tung und Betreu­ung. Durch den engen Kon­takt und fort­wäh­ren­den Aus­tausch mit uns kön­nen sie sich stets dar­auf ver­las­sen, dass Jun­kes Kli­ma­tech­nik genau das lie­fert, was ver­ein­bart wurde. Diese Ver­läss­lich­keit spie­gelt sich auch in dem fai­ren, aus­ge­wo­ge­nen Preis-Leistungsverhältnis wie­der. Viele lang­jäh­rige, ver­trau­ens­volle Kun­den­kon­takte legen davon Zeug­nis ab.

Mit­ein­an­der arbei­ten– mit­ein­an­der reden

Ein hoher Qua­li­täts­stan­dard kann nur von einem moti­vier­ten, gut aus­ge­bil­de­ten Team gehal­ten wer­den. Gerade unsere gro­ßen Bau­auf­träge sind ein kom­ple­xes Zusam­men­spiel vie­ler Ein­zel­auf­ga­ben und Arbeits­schritte, die es zu syn­chro­ni­sie­ren gilt. Um deren rei­bungs­lo­sen Ablauf zu garan­tie­ren, müs­sen wir uns nicht nur nach außen, son­dern auch nach innen genau abstim­men. Die interne Kom­mu­ni­ka­tion ist das Rück­grat unse­rer Arbeit. Alle Betei­lig­ten müs­sen zu jedem Zeit­punkt über die Ent­wick­lung Bescheid wis­sen. Damit ver­mei­den wir Ver­zö­ge­run­gen und Zusatz­kos­ten, die auf das Konto man­geln­der Infor­ma­ti­ons­po­li­tik zurück­zu­füh­ren sind.

Bei Jun­kes Kli­ma­tech­nik ist der Sach­ver­stand und die Krea­ti­vi­tät aller Mit­ar­bei­ter, egal ob Schwei­ßer, Rohr­lei­tungs­bauer, Hei­zungs­mon­teur oder Ver­sor­gungs– tech­nik­in­ge­nieur gefragt. Sie alle kön­nen ihr Know-how in jeder Phase der Pla­nung und Umset­zung ein­brin­gen. Wir trauen unse­ren Mit­ar­bei­tern eini­ges zu. Darum füh­ren sie die ihnen über­tra­ge­nen Auf­ga­ben eigen­ver­ant­wort­lich durch. Eine starre Hier­ar­chie ist weder zeit­ge­mäß noch pro­zess­ori­en­tiert. Was uns antreibt, ist nicht die Selbst­be­stä­ti­gung, son­dern der Nut­zen für unsere Kun­den.
So macht uns arbei­ten Spaß.